Fitness Kennzahlen

Dieses Thema im Forum "Sonstiger Sport" wurde erstellt von Hacke Peter, 13. März 2017.

  1. Hacke Peter

    Hacke Peter Frischling

    Seit ca. einem Jahr wiege und messe ich mich einmal die Woche, indem ich die mir die Umfänge verschiedener Körperregionen notieren (Brust, Bauch, Bizeps, etc.). Das ganze trage ich in eine kleine Excel-Tabelle ein, um Fortschritte im Verlauf besser überblicken zu können.
    Ebenso sind in dieser Excel auch "Fitness-Kennzahlen" wie der BMI und KFA (Navy Methode) vorhanden...

    Nun interessiert mich, ob es noch weitere dieser Kennzahlen gibt, die Auskunft über die körperliche Beschaffenheit geben können...
     
  2. TheMonk

    TheMonk Dione

    Es gibt natürlich noch Kennzahlen die Auskunft über Deinen Trainingszustand geben...VO2MAX z.b. also die maximale Sauerstoffaufnahme..
    Wird aber kontrovers diskutiert.
    Und es gibt sicher eine ganze Reihe von Test die zum Ziel haben dein Fitnessniveau zu klassifizieren...
     
  3. TheMonk

    TheMonk Dione

    Ja der Cooper Test... also 12min rennen und dabei die zurückgelegte Strecke messen.
    Klar ist ein anerkannter Test.
    Ein ordentliches Aufwärmprogramm bei dem der Kreislauf auch schon im gut an die kommende Belastung adaptiert ist, ist hier absolut Pflicht.

    Allerdings wird gerade bei diesem Test sehr kontrovers diskutiert wie gut die Ergebnisse mit der tatsächlichen Ausdauerleistung korrelieren.
    Gerade bei untrainierten Personen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch dass durch falschen Kräftehaushalt die Ergebnisse verfälscht werden.
    Z.B. Die Person rennt vom Start weg Vollgas los und erleidet nach kurzer Zeit einen drastischen Leistungseinbruch. Die so zurückgelegte Strecke entspricht dann nicht der Strecke welche diese Person theoretisch maximal zurück legen könnte.
    Intelligentes Kräftemanagement ist also angesagt, und genau das wird von einigen Experten kritisiert. Insbesondere bei unerfahrenen Athleten liefert dieser Test also häufig keine zuverlässigen Ergebnisse.
    Wie auch immer, es ist ein anerkannter Test und mit ein bisschen Übung, denke ich, kann man zumindest einen Anhaltspunkt bekommen.
     
  4. BerlinPeter

    BerlinPeter Frischling

    Ich mache das persönlich auch nicht mit dem Muskelumfang, sondern mit Gewicht. Ich kann (bei guter Ausführung) schon sehen, dass sich das Gewicht, welches ich benutzte deutlich erhöht. Da fühl ich mich dann auch gleich besser :) Wie sehr der Muskel zunimmt ist ja (leider) auch immer individuell unterschiedlich
     
  5. Hacke Peter

    Hacke Peter Frischling

    Bei meinen knapp 1 1/2 Jahren Freeleticserfahrung kann ich dir nur ans Herz legen auch den Umfang festzuhalten (Brust, Bauch, Nacken etc.) und auch gelegentlich ein paar Fotos zu knipsen.
    Habe nämlich über diesen Zeitraum nur ein Kilo abgenommen, jedoch 10 cm an Bauchumfang verloren :D
     

Diese Seite empfehlen