Training Journeys

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von sigeal, 3. Dezember 2018.

  1. sigeal

    sigeal Hades

    Hallo zusammen.
    In der App (v5.12.0) Beschreibung im Play Store steht seit einiger Zeit: NEU: Die Training Journeys sind da.... entdecke sie jetzt.

    Wenn man unter freeletics.com auf "Starte dein Workout jetzt" klickt und ein paar Grundangaben macht werden drei Coaching Pläne generiert. Je nach Angaben unterschiedliche.
    Unter anderem "Hybrid Strength".
    FL Journeys 2.png Fl Journeys.jpg
    Dort steht dann in der Beschreibung "Bodyweight Training" "Training mit der Langhantel".

    Dann ein formaler Ablauf der Coach Planung:
    Woche 1: Assessment Week
    Wochen 2-11: Coachwochen laut Fortschritt
    Woche 12: Hellweek

    Weiter geht's dann auf der Homepage nicht (Anmelden oder Registrieren, aber unter anmelden erscheint dann wieder die bekannte Homepage)

    Das könnte die von vielen erwartete erste Version vom "Master-Coach" sein. Ich selber wäre jedenfalls schon neugierig drauf.

    In der App selber merke ich in der aktuellen Coachwoche aber keinen Unterschied zu bisher. Weiß jemand wann die neuen Features frei geschaltet werden oder was man tun muss um sie zu aktivieren?

    cu sigeal
     
  2. Stetox

    Stetox Hades

    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2018
  3. Da Steff

    Da Steff Frischling

    Sind jetzt verfügbar! Dieses Hybrid Strenght liest sich schon interessant. Soweit man das beurteilen kann wenn man ja erstmal nur die erste Woche sehen kann.
    Mit der "Muskelaufbau mit der Langhantel" wird ja fast die GYM APP obsolete;). Wobei das reines Krafttraining ist ohne Metcon mit dabei!
     
  4. TomL

    TomL Hera

    hab gestern die Journey bekommen.. bzw.. kannst selbst entscheiden ob du das machen willst oder nicht. mach das jetzt mal. aber ohne Gewichte.. Fokus liegt bei mir an Fettabbau, Ausdauer und Muskeln..mal schaun wo die Reise dann hingeht.
     
  5. Stetox

    Stetox Hades

    @TomL
    Wenn du keine Gewichte ins Training integrieren willst dann gibt's doch genug Bodyweight Journeys, die für die womöglich besser passen würden
     
  6. sigeal

    sigeal Hades

    Ich habe bereits vorige Woche vom Support die Journeys frei geschaltet bekommen und habe eine CW bereits hinter mir. Mich hat die erste Woche gut herausgefordert. Wenns so weiter geht finde ich die Journeys eine gelungene Sache. Vor allem auch dass man auf diesem Weg auch Running, Kettle-Bell etc. gut einbauen kann.
     
  7. TomL

    TomL Hera

    @Stetox
    ist mir bewusst.. darum hab ich mich meinen Fokus ja wie oben ist festgelegt.. wenn du die Journey beginnst wirst ja gefragt.. lege die Reihenfolge fest.. nach Gewichtigkeit.. oder so ähnlich hat es geheißen...

    Ich wollte damit nur ausdrücken.. ich habe mich für eine Journey entschieden, in der ich keine Gewichte brauche ;)
    Gewichte, so wie ich das verstanden habe.. besonders dann wenn du auf Kraft und Muskeln gehst..
     
    Stetox gefällt das.
  8. Da Steff

    Da Steff Frischling

    Hat schon jemand diese Hybrid Strenght Journey angefangen?
    Bzw. für welche Journey habt ihr euch entschieden.

    Ich mach jetzt erstmal die "Muskelaufbau ohne Gewichte" (grad mit Woche 5 angefangen) danach wahrscheinlich bis zum Sommer die "Shred & Burn" und danach wäre die Hybrid Strenght geplant.

    Vielleicht hat ja schon jemand die Hybrid Strenght angefangen. Da würde ich dann mal in der App folgen;). Aber auch bei den anderen Journeys würde es mich interessieren!

    Ansonsten bin ich echt zufrieden bisher mit dem Programming. Viel besser als vor den Journeys!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2019
  9. TomL

    TomL Hera

    hab die Balanced Burn.. muss aber die Journey abbrechen.. hab arge Probleme mit der Schulter.. mach zur Zeit alles frei Schnauze.. hilft nix..
     
  10. NO_EXCUSES

    NO_EXCUSES Ares

    Ja ich, bin aber erst in Woche 2 und ich mach sowieso mein eigenes Ding, du kannst mir gerne folgen, bin aber kein guter indikator für die Coachwochen.
    Trainere nur noch nach eigenem Ermessen und Plan.

    Die Journey Muskelaufbau ohne Gewichte, habe ich in Woche 5 abgebrochen.
    10 Drill Toe touch crunches - Muskelaufbau? Soll das ein Witz sein?
    Es war ein Kreuz und Quer durch alle Muskelgruppen, viel zu Pushlastig, Pull vernachlässigt und ABS kamen toe touches und BC Crunches ran, kein Jackknives, keine Bar-Exercises.

    Also bei der Journey "Muskelaufbau ohne Geräte":
    Kann ich das überhaupt nicht sagen, würde behauptes es war der selbe Kram wie vorher. Hat jetzt nur einen anderen Namen. Es ist ok um fit zu werden oder von mir aus noch den Fitnessstand zu halten, aber auf ein neues Level... also das konnte ich beim besten Willen nicht sehen.
     
  11. Da Steff

    Da Steff Frischling

    @NO_EXCUSES
    Echt? Komisch das das dann wieder so unterschiedlich ist. Mir gibt der Coach jetzt echt ausgeglichen viele Aufbauübungen. Ich hatte pro Woche jetzt immer 2 mal Pullups mit drin. Dann viele Sphinx Pushups, Dips,Archer Pushups, Assisted Pistols....
    Man merkt deutlich das er möchte das ich die nächstschwereren Übungen erreiche. So nach Woche 5 bei 4 Trainingstagen sieht das deutlich nach Oberkörper/Unterkörper Split aus. Wobei es sich natürlich auch mal ein bisschen überschneidet aber nur bei den zusätzlichen Einzelübungen die der Coach mir gibt. Ich musste jetzt zumindest nicht extra was zusätztlich machen weil mir der Coach nie Pullups oder Pikes gibt, was zuvor leider schon immer so war.
    Aber ich werd die 12 Wochen auf jeden Fall durchziehen. Dann weiss ich ja ob das so bleibt.

    @NO_EXCUSES
    sehen schon interessant aus deine Intervalle. Habs mir mal angeschaut. Versteh bloss nicht den Sinn von z.B. einen Satz Deadlift mit 6 Wiederholungen und danach sofort ohne Pause einen Satz mit 8 Wiederholungen zu machen. Sollst du dann bei dem zweiten Satz das Geicht reduzieren??
    Ich folg dir einfach mal!
     
  12. NO_EXCUSES

    NO_EXCUSES Ares

    Mag sein, klingt vielleicht blöd, aber bis auf Typewriter Pullups kann ich alle Exercises in sofern, reicht mir ein komplexes Intervall um die Skill regelmäßig zu trainieren.

    Ganz genau, du schreibst es! 2x Pullups und VIELE PU-Varianten. Ich hatte in Woche 4: 5xmehr! Push als Pull drin! Warum?!? Der Rücken sollte mindestens genauso viel trainiert werden, wie die Brust. M.M.n. sogar mehr, da es das Hauptstützskelett der WS ist. Klar sind gute Core Muskels auch wichtig, aber die Trainiere ich eigentlich immer bei Körperspannung (z.B. Archer oder OHPU) mit.

    Ich fände ein Push/Pull Split wichtiger.

    Aufbau 4 Tage Woche mit Fokus Kraft:

    1 Tag Pulllastig
    2 Tag Leg/ABS
    3 Tag Push
    4 Tag Fullbody und HIIT (Cardio) im Wechsel

    Bei fehlenden Skills, Drill mit in die entsprechenden Einheiten einbauen, z.B. Ass. Pistols an CT 2.

    Klar gibt es überschneidungen, aber wenn ich mein Coach angucke war immer alles Kreuz und quer ohne wirklichen Schwerpunkt, vielleicht ne Tendenz aber kein sauberer Split.
    Ist jetz im Übrigen scheinbar nicht wirklich anders. Aber durch die Supersätze fällt es mir leichter meinen eigen Split umzusetzen.

    Das ist irritierent.
    Das Intervall sieht so aus:
    2 Aufwärmsätze mit 8 + 6 Reps daziwschen Rest, dann 3 Arbeitssätze (Supersätze Langhantel/BW Exercise) mit je 6 0der 8 oder was auch immer Wiederholungen, dazwischen Rest. Wenn man es sich anschaut sieht es aus als wäre alles "am Stück"

    Also ich will den Coach nicht total schlecht reden, aber wenn man ein gewissen Level erreicht hat und damit meine ich nicht das FL System, wo ich für 3x Agon in 15-20 min 1200 + X hole, sondern ein Fitnesslevel, dann möchte man einfach mehr.
    Es wäre viel mehr möglich, auch für erfahrene Sportler und das ist das was mich so ärgert. Ich würde mich sicher noch nicht mal zu den Topsportlern zählen, da habe ich ganz andere Granaten im Feed und kein einziger trainert NUR mit dem Coach, viele haben sogar zu Goliaz oder Kernwerk gewechselt.
     
  13. green_lemon

    green_lemon Frischling

    Bei 4 Tage/Woche würde ich aber auch ein Ober-/Unterkörpersplit vorziehen. Gerade bei Krafttraining ist die Regelmäßigkeit wichtig. Bei deinem Split würdest du jede Muskelgruppe nur 1 Mal pro Woche trainieren.
     
  14. kuzbass90

    kuzbass90 Frischling

    @NO_EXCUSES, wie findest du die Verteilung von PULL und PUSH bei KW?

    Habe ursprünglich mit FL angefangen, habe allerdings schnell die Motivation verloren, da bei jedem Training immer um die 100 Burpees kamen und ich die ganzen Übungen einfach zeitlich nicht in meiner Tagesplanung unterbringen konnte (ich hätte mit Pausen einfach viiieel zu lange gebraucht, um alle Wiederholungen zu schaffen).

    Dann habe ich zu KW gewechselt und war sogleich sehr angetan: ich hatte immer ein festes Timecap von maximal 45min, das Training wurde tatsächlich immer mehr auf mein Fitness-Level angepasst und jedes Training war dabei stets sehr abwechslungsreich (keine 100 Burpees jedes Mal).

    Musste jedoch auch KW aus privaten Gründen pausieren. Nun stehe ich jedenfalls wieder vor einem neuen Anlauf und habe heute erfahren, dass es bei FL nun sogenannte "Training Journeys" gibt, die mich EXTREM an KW erinneren. Nach deinen Posts zu urteilen, kennst du dich mit KW & FL bestens aus, was könntest du mir in meinem Fall raten?

    Bin 1,90m bei 107kg, ehemaliger Kampfsportler, aber momentan in keiner guten Form (Bierbauch). Ich möchte ausschließlich mit einer Klimmzugstange und meinem Körpergewicht arbeiten, um in 3 Monaten ca 15kg abzunehmen und natürlich meine allgemeine körpl. Fitness verbessern (ein schön definierter Körper wäre dabei wohl automatisch ein Nebenprodukt - genug Masse zum "formen" hab ich ja).
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019 um 05:44 Uhr

Diese Seite empfehlen