Aller Anfang ist schwer

Dieses Thema im Forum "Motivation & Willenskraft" wurde erstellt von Ghostrider, 20. August 2019.

  1. crossfitguy87

    crossfitguy87 Frischling

    Ja das mag wohl stimmen. Ich denke auch immer mit an die Leute, die vielleicht ähnliche Fragen oder Probleme haben und auf solche Posts klicken :)
    Den Ansatz, jedem bei der Umstellung auf einen gesunden Lebensstil zu helfen, finde ich lobenswert und wie gesagt, vielleicht profitieren ja auch Leute von den Posts, die gar nicht selbst eine Frage stellen :)

    In dem Sinne, auch von mir sportliche Grüße :)
     
  2. firestormmd

    firestormmd Poseidon

    Ich habe letztens einen Bekannten wiedergetroffen, den ich über ein Jahr nicht gesehen habe. Er hat seit April diesen Jahres mehr als 65kg abgenommen und sein Leben komplett umgekrempelt. Er hat mit Rauchen aufgehört, verbringt seine Zeit nicht mehr am PC, ist nix ungesundes mehr. Er hat alles, was süchtigmacht hinter sich gelassen. Nun ernährt er sich straff mit Intervallfasten, läuft jeden Tag 11km (joggen geht wegen den Knien noch nicht) und macht paar mal die Woche Krafttraining. Voher kannte ich ihn eingentlich nur dick.

    Was ich sagen will, ich glaube, dass es Leute gibt, die es schaffen wollen und ihr Ding durchziehen. Und wenn so jemand unsere Hilfe sucht, dann werde ich helfen. Wenn es nichts wird und im Sande verläuft, ist es schade. Aber ich würde mich nur ärgern, wenn wir es nicht versucht hätten.

    Grüße, Marc
     
    c0nsp1r4cy und NO_EXCUSES gefällt das.
  3. NO_EXCUSES

    NO_EXCUSES Ares

    Du hast Recht, aber manchmal ist es etwas frustran, wie wenige nur tatsächlich eine Lebensumstellung hin bekommen. Mir ist es damals nie wirklich schwer gefallen, ich hab mir nach meiner Bandscheibenprotrusion, damals einmal geschworen: DAS passiert dir nie wieder. Das ist jetzt 6 Jahre her und ich habe immer noch keine Motivationsprobleme. Ich muss dazu sagen, dass Ehrgeiz, Disziplin und Perfektion wohl Charaktereigenschaften meinerseits sind. Daher kam mir immer "NEVER QUIT" und "NO EXCUSES" sehr entgegen, es hat mein Handeln im Prinzip nur verstärkt.
    Vermutlich ist es aber nicht selbstverständlich.

    Trotzdem werde ich versuchen zu helfen, wenn ich kann.

    Viele Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Pascal
     
    firestormmd gefällt das.
  4. fitnessfanatiker

    fitnessfanatiker Frischling

    Hallo Ghostrider

    Bei der Low Carb Diät wird vor allem auf die Einnahme von Proteine und Fette gesetzt. Wie es der Name schon verrät gehören Kohlenhydrate nur zu einem absoluten Minimum zur Ernährung hinzu. Also stehen dir für Mahlzeiten vor allem Fleisch, proteinreiche Milchprodukte und Nahrungsmittel, die viel Öl enthalten zur Verfügung. Wie es scheint bist du ein Anfänger. Starte deine Fitnessjourney langsam, bleibe aber konstant und erhöhe die Intensität mit der Zeit. Je mehr und länger du trainierst, umso stärker wird dein Körper.

    Ich konnte dir weiterhelfen :)
     
  5. NO_EXCUSES

    NO_EXCUSES Ares

    Ghostrider war seit 1.5 Monaten nicht mehr hier, gehe nicht mal davon aus, dass er trainiert, geschweige denn hier wieder rein schaut, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren und hoffe für Ihn natürlich das Beste.

    viele Grüße,
    Pascal
     
  6. Bernd

    Bernd Frischling

    Mein Tipp bezüglich Ernährung:
    Kauf nichts, für das die Unternehmen zu viel für Werbung Ausgeben.

    LG Bernd
     
  7. Marlena23

    Marlena23 Frischling

    Also manche Leute sind hier bissel vorschnell, wenn der Körper das nicht gewohnt ist reichen 2-3 Einheiten dich Woche und dann steigert man die Länge der Einheiten am Anfang und dann macht man langsam mehr aber nicht 7 mal die Woche da macht wirklich nie Sinn.
     
  8. fauleSocke

    fauleSocke Frischling

    Ich finde es super dass du motiviert bist anzufangen, ist ja im Endeffekt auch egal woher die Motivation kommt hauptsache man hat sie. Bei mir ist das mit der Motivation so eine Sache, die irgendwie nie lange anhält... Aber egal zurück zu dir. Du hast auf jeden Fall schon mal Recht damit, dass du langsam anfangen solltest. Du kannst von deinem Körper nicht erwarten dass er beim ersten mal schon konditioniert ist etc. Und wenn dann nach 2h Training der Körper keine Kraft mehr hat ist man auch sehr deprimiert, deshalb lieber wenig und lansam und langsam steigern, sodass man auch motiviert bleibt. Jeden Tag oder eden zweiten Tag eine halbe Stunde reicht in der ersten Woche schon aus. Und nicht vergessen parallel die Ernährung anzupassen, also nicht mehr gönnen nur weil man ja auch ne halbe Stunde Sport gemacht hat:D
    LG und viel Spaß beim durchstarten!
     
  9. tom92

    tom92 Frischling

    Das klingt sehr gut! Klar muss man auf vieles verzichten, aber dafür sieht man umso schneller die Resultate. Mir fiel es am Anfang auch schwer, nur Wasser zu trinken und wenig bis keine Süßigkeiten zu trinken, aber irgendwann gewöhnt man sich daran.

    Finde Sprints viel effketiver als Joggen, vor allem Hill-Sprints. Das lässt sich prima in den Trainingsplan einbauen und ist sehr effektiv!
     
  10. derathlet96

    derathlet96 Frischling

    Bekanntlich ist ja aller Anfang schwer. Aber allein schon die Motivation aufzubringen, dass du anfangen möchtest, ist sehr gut! Setz dir realistische Ziele und nicht zu viel auf einmal vornehmen, das wird schon alles :)
     

Diese Seite empfehlen